Über die DAO

In der Dachorganisation der Frauenhäuser Schweiz und Liechtenstein (DAO) sind alle Frauenhäuser der Schweiz und Liechtensteins sowie Schutzunterkünfte für Frauen und Kinder vereinigt. Die DAO koordiniert deren Zusammenarbeit und setzt sich auf nationaler Ebene für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder ein. 

 

Wer wir sind

Die DAO wurde 1987 gegründet. Als nicht profitorientierter Verein ist sie aufgrund ihrer Gemeinnützigkeit steuerbefreit. Sie finanziert sich hauptsächlich über Spenden und Mitgliederbeiträge der Frauenhäuser. Seit 2021 wird sie erstmals auf Projektbasis und über eine Laufzeit von drei Jahren für ihre Koordinationsstelle vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann finanziell unterstützt. 

Zur finanziellen Sicherung unserer Aktivitäten sind wir auf Spenden angewiesen. Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie hier spenden

 

Unsere Mitglieder

Die DAO zählt aktuell 23 Mitglieder aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Folgende Kernangebote und Gemeinsamkeiten gibt es bei den 23 Frauenhäusern und Schutzunterkünften für Frauen und Kinder: 

Die Mitglieder ernennen jeweils zwei Delegierte, die ihre Organisation im Rahmen der zweimal jährlich einberufenen Delegiertenversammlung vertreten. Die Delegiertenversammlung ist für die strategische Zielsetzung des Vereins zuständig und delegiert die operativen Geschäfte an den Vorstand.

Nachfolgend sind die 23 Mitglieder der DAO aufgelistet:

Unser Vorstand 

Der Vorstand der DAO ist im Auftrag der Delegiertenversammlung und gemäss Statuten operativ für alle Geschäfte des Vereins zuständig. Er besteht aus gegenwärtigen und/oder ehemaligen Mitarbeiterinnen von Frauenhäusern oder deren Trägerschaften, die sich neben ihrer bezahlten Arbeit ehrenamtlich für die Anliegen der DAO engagieren. Der Vorstand setzt sich aktuell aus folgenden Personen zusammen:

  • Gabriela Chu, ehemals Frauenhaus Biel & Region
  • Marlies Haller, Stiftung gegen Gewalt an Frauen und Kindern
  • Susan A. Peter, Stiftung Frauenhaus Zürich
  • Silvia Vetsch, Frauenhaus St. Gallen
  • Myriame Zufferey, Frauenhaus Biel & Region

 

Unser Generalsekretariat

Die Generalsekretärin übernimmt weitgehend die vielfältigen operativen Geschäfte des Vorstands und entlastet ihn in der Ausübung seiner Aufgaben. Sie übernimmt und fördert die Koordination innerhalb des Vorstands und zwischen den Frauenhäusern. Die aktuelle Generalsekretärin ist Lena John.

 

Wofür wir einstehen

Die DAO setzt sich parteilich für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder ein. Wir arbeiten hierbei mit einer feministischen Grundhaltung. Das heisst, wir engagieren uns für eine gewaltfreie Gesellschaft, die auf der Gleichstellung aller Menschen beruht. 

 

Was wir tun 

Die DAO 

  • koordiniert die Zusammenarbeit und den Austausch unter den Frauenhäusern,
  • fördert den fachspezifischen und interdisziplinären Austausch zum Thema häusliche Gewalt / Gewalt gegen Frauen und Kinder zwischen den Frauenhäusern, Schutzunterkünften für Frauen und Kinder sowie weiteren Fachstellen,
  • ist Ansprechpartnerin für Fachstellen, Politiker:innen, Entscheidungsträger:innen von Bund und Kantonen, Medienschaffende und weitere am Thema häusliche Gewalt und Frauenhäuser interessierte Personen, 
  • macht das Thema häusliche Gewalt und Frauenhäuser mittels Sensibilisierungs-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sichtbar und treibt den fachlichen Diskurs voran,
  • engagiert sich als parteipolitisch unabhängige Organisation durch ihre politische Arbeit für gewaltbetroffene Frauen und Kinder, 
  • vernetzt sich im Dienste der Sache mit anderen nationalen und internationalen Organisationen und Netzwerken.

 

Wie wir uns vernetzen

Die DAO ist in verschiedenen Arbeitsgruppen, Fachausschüssen sowie nationalen und internationalen Netzwerken zum Thema häusliche Gewalt und Frauenhäuser vertreten.  

Wir sind Mitglied von: 

  • Women against Violence Europe (WAVE): Das europäische Netzwerk setzt sich für die Beseitigung jeglicher Gewalt gegen Frauen und für den Austausch zwischen seinen über 100 Mitgliedern in ganz Europa ein. 
  • Netzwerk Istanbul Konvention: Das zivilgesellschaftliche Netzwerk engagiert sich für die vollständige Umsetzung des Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention) in der Schweiz. Die DAO ist Teil der Kerngruppe und übernimmt hierbei eine koordinative Aufgabe. 
  • NGO-Koordination post Beijing Schweiz: Die NGO-Koordination fungiert als Interessenvertretung und Kompetenzzentrum für Frauenrechte und setzt sich als solche für die Umsetzung des Übereinkommens zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW) ein. 

Vereinsstatuten der DAO

Organigramm der DAO

Finanzielle Unterstützung und Sponsoring

Das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann unterstützt die DAO über eine Laufzeit von drei Jahren (2021-2023) mit Finanzhilfen für Massnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt.

Die neue Website der DAO konnte durch die finanzielle Unterstützung des Inner Wheel Distrikts 199 im Rahmen der internationalen Aktion Caring for Women and Girls realisiert werden.

Die DAO wird zudem auf Projektbasis von Soroptimist International Switzerland unterstützt.

News

Die DAO informiert über Neuigkeiten zu ihren Aktivitäten.

Sensibilisierungsarbeit

Die DAO macht mit Sensibilisierungskampagnen auf das Thema häusliche Gewalt und das Angebot der Frauenhäuser aufmerksam. Die DAO setzt sich hierbei für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder ein.

 

Medienarbeit

Die DAO ist für Medienschaffende Ansprechpartnerin zum Thema häusliche Gewalt und Frauenhäuser.

Tätigkeitsberichte

Die DAO informiert jährlich in ihrem Tätigkeitsbericht über ihre Aktivitäten und Finanzen. 

Links

Die DAO stellt eine Sammlung der wichtigsten Beratungsangebote sowie Informationen zum Thema häusliche Gewalt und zum Netzwerk der DAO bereit.